Unsere ArbeitKatalogGalerieAnleitungenSucheTauschePublikationenLinksFragen/KontaktImpressum

Insektivoren 
Flaschenware 
Orchideenpflanzen 
Araceae 
Iridaceae 
Hepatica 
Sonstiges 
[Home][Publikationen][CyprManfred]

 

 

Cypripedium Manfred, ein neuer Hybrid unter Beteiligung von Cypripedium fargesii

 

Die Züchtung von Cypripedium-Hybriden mit Beteiligung von zweiblättrigen Arten aus der Sektion Trigonopedia erweist sich in der Praxis sehr schwierig und langwierig.

Nach der Bestäubung des Pollenempfängers, der neben guter Wüchsigkeit auch positive Eigenschaften bei der invitro-Anzucht ( Keimrate und Wüchsigkeit invitro) mitbringen sollte, mit Pollinien einer Art der Sektion Trigonopedia, bilden sich aufgrund der verwandschaftlich bzw.(daher) genetischen Differenzen nur begrenzt fertile Embryonen.

Bisher wurde als Pollenempfänger gerne Cypripedium reginae gewählt, die über die genannten Eigenschaften verfügt. Die diesbezügliche registrierten Hybriden

Cypripedium Fantasy           Whitlow, 1992     Eltern      Cypripedium reginae x Cypripedium magaritaceum

Cypripedium Princess           Withlow, 1995    Eltern      Cypripedium reginae x Cypripedium lichiangense

Cypripedium Bernie              Raschun, 2007    Eltern      Cypripedium reginae x Cypripedium fagesii

wurden alle durch Belegen von Cypripedium reginae mit entsprechenen Pollinien erzeugt.

Ein weites Problem, dass sich bei der Kreuzung von Cypripedium - Arten aus verwandtschaftlich fern stehenden Sektionen zeigt, ist die dürftige Wüchsigkeit bzw. die " Blühfaulheit" . So benötigten die genannten Hybriden zumeist 7 oder mehr Jahre bis zur Erstblüte.

Erstmals konnte ein Hybrid unter Beteiligung der Sektion Trigonopedia zur Blüte gebracht werden, der mit Cypripedium parviflorum als Pollenempfänger erzeugt wurde. Die Bestäubung wurde im Mai 2002 durchgeführt. Durch die wenigen, fertilen Embryonen konnten nach einem Jahr nur einzelne Sämlinge aus der invitro-Kultur in Erdsubstrat überführt werden. Nach 7jähriger Kultur im Freiland öffnete ,unter Hilfe von Herrn M. Döpper, die erste Pflanze ihre Blüten. Ihm zu Ehren wurde diese Kreuzung als Cypripedium Manfred bei der RHS in Kew registriert.

 

Cypripedium Manfred

 

Weitere Cypripedium-Kreuzungen unter der Beteiligung der Sektion Trigonopedia stehen in Kultur, z.B. Cypripedium fasciolatum x Cypripedium fargesii oder Cypripedium tibeticum  x Cypripedium lichiangense. Zur Erstblüte können aber aus beschriebenen Gründen noch etliche Jahre benötigt werden.

 

Gerhard Raschun jun., am 30.08.2010

 

[Unsere Arbeit][Katalog][Galerie][Anleitungen][Suche][Tausche][Publikationen][Links][Fragen/Kontakt][Impressum]

Copyright(c) 2008 G.Raschun. Alle Rechte vorbehalten.
cypripedium@aon.at